[ENG/DE] Best of Bangkok - Part 3: Shopping & Markets

bejaunt @bejauntFebruary 2018 · 7 min read · Thailand · #deutsch

Shopping in Thailand

Shopping in Thailand always leaves you with funny stories. You can buy almost everything there which you will never ever need! And for most products they sell - often the quality is absolutely poor. But that’s why we had a lot of fun with the sellers in Thailand, we bought a lot of crap - sunglasses that lost the glasses after one hour, a hand sewing machine that was able to do anything but not sew one centimeter, or a beach ball that lost its air every second day (and the seller made us pay 40 Baht for the air on top :D). Especially buying clothes is not recommendable in Thailand if you are European sized as they are made for short people - the sellers know that so often they don’t allow you to try them on.
Another thing that made me smile every time was their selling strategy: Not matter what item you like - if it’s sold out in your size or color preference - they will tell you “Have size/Have color” for sure and show you something which is in their view similar (not similar at all). And they will cordially recommend it to you as “Same same but different”.

Shopping Malls

Siam Square

At Siam Square you will find different malls with shops of well known US and European brands. Most of them offer really high end brands, therefore it’s quite expensive. Most things you will probably find cheaper in Europe or the US, so this is only recommendable if you are into luxury shopping or (like me) in need of a break from the heat and enjoy the cold breeze of an air conditioner for a minute.

Shopping.jpg

Platinum Mall, MBK & Pantip Plaza

There are plenty of huge malls in Bangkok specialized on different products. MBK is probably the most famous one, selling electronic devices, accessories and clothing. It’s huge, so you could spend hours there. Personally I wouldn’t recommend it for more than souvenir shopping as it’s mostly quite expensive facing the poor quality. Same applies for Platinum Shopping Mall - a hole mall full of clothing shops. If you are in need for a backpack or a pair of shoes - for women or tiny footed men - it’s a good choice, otherwise you might waste your time. For garments in European sizes better try one of the vintage markets, the Khao San road or Siam Square. Pantip Plaza is a good place for buying cheap electronic stuff - you will find everything from phone cases, charging cables, blow dryers and flash drives to fake iPhones or whole Macbooks.

Shopping-3.jpg

Markets

Chatuchak Weekend Market & JJ Green

The best place for shopping (no matter what) is the Chatuchak Weekend Market. It’s an huge areal of booths selling literally everything you can carry. You will find tableware, interior and decoration, apparel and accessories, arts, hand crafted things, ceramics, plants and even pets (I always avoided the animals part of the market). The prices are pretty set in stone, but it’s cheaper than the malls anyways. The market is so huge, you will need a full day to see everything - which is pretty exhausting with the heat. It’s open from 9 am to 6 pm on Saturdays and Sundays and from 6 pm to midnight on fridays. The night counterpart is the JJ Green market situated close to the Chatuchak Market, open Wednesday to Sunday from 6 pm to 1:30 am. The shops here are mostly selling western vintage clothes and second hand ware.

Shopping-9.jpg

Shopping-11.jpg

Ratchada Night Market

A dream for bargain hunters is definitely the Ratchada Night Market, also called Rod Fai Night Market 2. We had the feeling we were the only farangs (foreigners) in here, but nevertheless no one was making us feel uncomfortable. Being the only tourists gives this market one big advantage: You don’t have to bargain at all as the prices as are adjusted for locals - not for tourists. Most sellers have price tags so really no one tried to tell us a tourist price.

Shopping-6.jpg

Shopping-4.jpg


Das Beste von Bangkok - Teil 3: Shopping & Märkte

Shopping in Thailand

Shopping in Thailand liefert einem oft lustige Geschichten zum Erzählen. Man kann dort fast alles kaufen, das man niemals brauchen wird! Und bei vielen Produkten die sie verkaufen ist die Qualität sehr schlecht. Aber deshalb hatten wir auch so viel Spaß mit den Verkäufern in Thailand. Wie haben so viel Schrott gekauft - Sonnenbrillen, bei denen die Gläser nach einer Stunde rausgefallen sind, eine Hand-Nähmaschine, die alles konnte, nur nicht einen Zentimeter nähen oder einen Wasserball, der seine Luft jeden zweiten Tag verloren hat (und der Verkäufer hat uns 40 Baht extra für die Luft berechnet :D). Besonders Kleidung ist nicht empfehlenswert in Thailand wenn man eine europäische Körpergröße hat, da die meistens für kleinere Leute gemacht ist - die Verkäufer wissen das, deshalb darf man die Sachen auch oft nicht anprobieren.
Was mich auch oft zum lachen gebracht hat, ist die Verkaufsstrategie: Egal welches Produkt dir gefällt - ist es in deiner Größe oder deinem Farbwunsch ausverkauft sagen sie dir sicher “Have size/Have color” und zeigen dir etwas ihrer Meinung nach Ähnliches (nicht im Ansatz Ähnlich). Dabei werden sie dir es herzlich empfehlen als “Same same but different”.

Kaufhäuser

Siam Square

A Siam Square findet man verschiedene Kaufhäuser mit Läden bekannter amerikanischer und europäischer Marken. Die meisten bieten wirklich Luxusmarken an, deshalb ist es dort ziemlich teuer. Die meisten Dinge findet man wahrscheinlich in Europa oder Amerika sogar günstiger, deshalb ist es wirklich nur empfehlenswert, wenn man Luxusmarken sucht oder (wie ich) dringend eine Pause von der Hitze braucht und kurz die kühle Luft einer Klimaanlage genießen will.

Shopping-2.jpg

Platinum Mall, MBK & Pantip Plaza

Es gibt unzählige riesige Kaufhäuser in Bangkok die sich auf verschiedene Produkte spezialisieren. MBK ist vermutlich das bekannteste Kaufhaus, wo man elektronische Geräte, Accessoires und Kleidung kaufen kann. Es ist riesig, man kann dort gut ein paar Stunden verbringen. Ich würde es persönlich nicht für mehr als Souvenir Shopping empfehlen, da das Preis-Leistungs-Verhältnis dort nicht so gut ist. Das gleiche gilt für die Platinum Shopping Mall - ein ganzes Kaufhaus voll mit Kleidungsläden. Wenn man einen Rucksack sucht oder ein paar Schuhe - für Frauen oder kleinfüßige Männer - ist es eine gute Wahl, ansonsten verschwendet man eher seine Zeit. Für Kleidung in europäischer Größe sind die Vintage Märkte, die Khao San Road oder der Siam Square die bessere Wahl.
Das Pantip Plaza ist ein guter Ort um günstig elektronische Artikel zu kaufen - man findet dort alles von Handyhüllen, Ladekabeln, Haarföns und Speichersticks bis zu gefälschten iPhones und ganzen Macbooks.

Shopping-7.jpg

Märkte

Chatuchak Wochenend Markt & JJ Green

Der beste Ort zum Shoppen (egal was) ist der Chatuchak Wochenend Markt. Es ist ein riesiges Areal von Buden die wirklich alles verkaufen, was man tragen kann. Es gibt dort Geschirr, Möbel und Deko, Kleidung und Accessoires, Kunst, Handgemachtes, Keramik, Pflanzen und Tiere (ich habe die Tierabteilung bislang immer gemieden). Die Preise sind meistens nicht groß verhandelbar, aber es ist dort ohnehin günstiger als in den Kaufhäusern. Der Markt ist so groß, man braucht einen ganzen Tag um alles zu sehen, was bei der Hitze recht anstrengend ist. Der Markt hat von 9 Uhr bis 18 Uhr an Samstagen und Sonntagen und von 18 Uhr bis 24 Uhr an Freitagen geöffnet.
Das nächtliche Pendant dazu ist der JJ Green Markt direkt daneben, der Mittwoch bis Sonntag von 18 Uhr bis 01:30 Uhr offen hat. Die Stände verkaufen dort hauptsächlich westliche Vintage und Second Hand Kleidung.

Shopping-10.jpg

Shopping-12.jpg

Ratchada Night Markt

Ein Traum für alle Schnäppchenjäger ist auf jeden Fall der Ratchada Night Market, auch Rod Fai Market 2 genannt. Wir hatten dort das Gefühl, dass wir die einzigen Farangs (Ausländer) waren, trotzdem haben wir uns nicht unwohl gefühlt. Die einzigen Touristen zu sein hat einen großen Vorteil: Man muss gar nicht bei den Preisen verhandeln, da die Preise für die Einheimischen festgelegt wurden, nicht für Touristen. Die meisten Verkäufer haben Preisschilder, darum hat wirklich niemand versucht uns einen Touristenpreis zu nennen.

Shopping-5.jpg


Topics: DEUTSCHTHAILANDTRAVELCONTINUOUSLY

Share this post

Post Location

Written by
Comments