Came across this site when I took a northern detour before turning to the coast 2 days ago. Strangely I never noticed it, although I'm pretty sure to have taken this road before.Dies fiel mir auf, als ich vor 2 Tagen einen Umweg nach Norden machte, bevor ich zur Küste fahren wollte. Hatte ich zuvor seltsamerweise noch nie gesehen, obwohl ich mit ziemlicher Sicherheit dort schon vorbeigekommen bin.

u0irjif4qt.jpg

The site itself is closed, only accessible on appointment. So, all the pictures here have been taken from outside the fence.Das Gelände selbst ist nicht zugänglich. Man kommt nur nach Anmeldung rein. Deshalb sind natürlich alle Bilder von außerhalb der Umzäunung aufgenommen.

kwxfxvd6mt.jpg

According to the info board at the site, the bridge was built in the 2nd & 3rd century AD. It was found in the 80's during construction activities & is located at the national road from Patras to Athens (the address is of a side street, though: Aretha 49), a bit to the north of the archaeological museum. It is supposed to be the best preserved such bridge in Greece.Laut Angaben auf einer Infotafel vor Ort wurde die Brücke im 2. & 3. Jahrhundert AD gebaut. Gefunden hat man sie zufällig in den 80ern während Bauarbeiten. Sie liegt direkt an der Nationalstraße von Patras nach Athen, ein Stück nördlich des Archäologiemuseums. Es soll sich um die besterhaltene derartige Brücke in Griechenland handeln.

w20duim2c0.jpg

At the time the bridge crossed the river Kallinaios (Kallinas, Kalliaos, every website seems to use a different spelling) & was part of the via publica between Patras & Aigio. It was used for several centuries, until a flood moved the river bed. The river now runs ca. 100m further south.Zur Zeit ihrer Errichtung führte die Brücke über den Fluß Kallinaios & war Teil der Via Publica zwischen Patras & Aigio. Sie war mehrere Jahrhunderte in Gebrauch, bis Überflutungen das Flußbett verlagerten. Der Fluß fließt heute ca. 100 m weiter südlich.

7pdcjfr446.jpg

As you can see, the road surface consisted of huge stone slabs. If you look closely you can also see the grooves caused by carts crossing the bridge for centuries. The arcs of the bridge are made of bricks, while for the foundations they used parts of older buildings.Wie man sieht, besteht die Straßendecke aus großen Steinbrocken. Wenn man genau hinsieht, bemerkt man auch die Fahrrinnen, die sich im Lauf der Jahrhunderte eingegraben haben. Die Bögen der Brücke bestehen aus Ziegelsteinen, während man für die Fundamente Gebäudereste verwendete.

6c6iq7wq82.jpg

Re-used construction material & stones were also used for the walls securing the sides of the bridge.Gebäudereste & Steine wurden auch für die kleinen Mauern benutzt, die die Seiten der Brücke absichern.

85dem8kv7w.jpg

The southern part of the bridge consists essentially of an older bridge with only one arch. This one had been built in the 1st century AD. An inscription in the newer bridge says that the old bridge had been paid for by a certain Artemios (strange, how versions of this name keep popping up in Patras) of Messatis. He wanted to connect his hometown to Patras.Der südliche Teil der Brücke besteht im wesentlichen aus einer älteren Brücke mit nur einem Bogen. Diese wurde schon im 1. Jahrhundert gebaut. Eine Inschrift in der neueren Brücke besagt, daß die ältere von jemandem namens Artemios (seltsam, wie Varianten dieses Namens in Patras immer wieder auftauchen) von Messatis finanziert wurde. Er wollte damit seine Heimatstadt mit Patras verbinden.

xj0wk2d50m.jpg

The older, smaller bridge was constructed entirely of stone. After they built the new bridge, the arch of the old one was largely closed off. The info board says, this may have been to provide water for surrounding fields. It might have been just to provide more stability, though (I think).Die ältere, kleinere Brücke wurde komplett aus Stein konstruiert. Nach dem Bau der neuen Brücke wurde der Bogen der älteren weitgehend zugemauert. Laut Infotafel geschah das vermutlich zur Bewässerung umliegender Felder. Meines Erachtens könnte es aber auch geschehen sein, um die Stabilität der Brücke zu verbessern.

705sp5fduf.jpg

Interesting to see, how much effort the old Romans also put into securing the river banks with walls. I wouldn't have expected that, considering that Patras was not that important & the river not very large. Then again, there may have been annual flooding which the Romans wanted to keep under control.Interessant zu sehen, wieviel Aufwand die alten Römer auch in die Befestigung der Flußufer steckten. Hätte ich nicht erwartet, da Patras ja auch nicht so wichtig war & der Fluß eher klein. Aber vielleicht gab es jährliche Hochwasser, die so unter Kontrolle gehalten werden sollten.
As mentioned, the site doesn't seem to be open to the public. Yet, as you can see, you can come close enough to get an impression of what they were capable of 2000 years ago. If you're in Patras & interested in #history, this is definitely worth a visit.Wie erwähnt, ist das Gelände nicht öffentlich zugänglich. Trotzdem kommt man aber auch so nahe genug ran, um einen Eindruck von den technischen Fähigkeiten der alten Römer zu bekommen. Wenn man in Patras ist & sich für Geschichte interessiert, ist die Brücke sicher einen Besuch wert.

ddkpzfd4dv.jpg

sivhy3ub3p.jpg

piimne3drr.jpg

htijh74592.jpg

5xal9wbxpv.jpg

puv40vufhj.jpg

ywzqub624h.jpg