Wanderurlaub im Norden Mallorcas / Hiking holidays in the north of Mallorca

ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019 · 13 min read

Sommerurlaub im Norden von Mallorca

Mein Sommerurlaub neigt sich dem Ende zu, schon bin ich wieder im noch kalten Deutschland. Doch die Erinnerungen sind noch lebendig, ich schaue die Bilder durch und wünsche mich zurück in die Berge.

Summer holidays in the north of Mallorca

My summer holiday is going to end soon. I’m already back in Germany and at the moment it’s pretty cold. But the memories are still alive, I look through the pictures and wish to return to the mountains.

Titelbild.jpg

Die Serra de Tramuntana

Mallorca besteht aus insgesamt sechs Landschaftszonen, beginnend mit der Serra de Tramuntana, ein Gebirgszug der im Nordwesten der Insel parallel zur Küste verläuft, mit insgesamt 11 Gipfeln über tausend Metern, wobei der höchste der Puig Major ist mit 1445 m. Des Weiteren gibt es Palma, Hauptstadt der Insel und Regierungssitz der Baleareninseln, Raiguer, Pla de Mallorca, Migjorn und Llevant, was nach Palma vermutlich am stärksten touristisch erschlossen ist. Hier liegt beispielsweise das bekannte Cala Ratjada.
Die Küste der Serra de Tramuntana besteht in weiten Teilen aus Felsen, einigen Steilküsten und vielen kleinen Buchten. Port de Soller ist die größte dieser Buchten und beheimatet einen Schutzhafen mit Anlegern für vornehmlich kleine Schiffe und Boote.

The Serra de Tramuntana

Mallorca consists of six landscape zones, beginning with the Serra de Tramuntana, a mountain chain that runs parallel to the coast in the northwest of the island, with a total of 11 peaks over a thousand meters, the highest is the Puig Major at 1445 meters. Furthermore, there is Palma, capital of the island and seat of government of the Balearic Islands, Raiguer, Pla de Mallorca, Migjorn and Llevant, which after Palma is probably the most touristic. Here you can find the famous Cala Ratjada, well known for party tourism.
The coast of the Serra de Tramuntana consists in large parts of rocks, some steep coasts and many small bays. Port de Sollér is the largest of these bays and has got a shelter harbour with jetties for mainly small ships and boats.

Steilküste.jpg

Hafen.jpg

Bedingt durch die Berge regnet es im Serra de Tramuntana allgemein mehr und deutlich stärker als im Rest der Insel, dadurch haben sich viele fruchtbare Täler gebildet in denen vor allem Zitronen- und Orangenbäume wachsen.

The mountains in the Serra de Tramuntana cause more rainfall than in the rest of the island, which has created many fertile valleys where lemon and orange trees grow.

Zitronenbäume (3).jpg

Doch allgegenwärtig ist der Olivenbaum, teilweise mehrere Jahrhunderte alt und robust gegen jegliche Trockenheit, angebaut in der typischen Terrassenbauweise, die es ermöglicht selbst steile Hänge zu bepflanzen.

But the olive tree is omnipresent, partly several centuries old and robust against any drought, cultivated in the typical terraced way, which makes it possible to plant even steep hillsides.

Terrassen.jpg

Mallorca hat keine natürlichen Seen und Flüsse, abgesehen von zwei großen Trinkwasserspeicherseen und den sogenannte Torrentes (Sturzbäche), welche das Regenwasser ins Meer ableiten. Die Torrentes sind sonst meist trocken oder sumpfartig und bieten Lebensraum für eine reiche Flora und Fauna, wenn es jedoch regnet werden sie gefüllt und können je nach Breite recht imposant werden. Mal fließen sie im natürlichen Bett, mal geführt durch einen Ort, ich bin an einigen vorbeigekommen und hielt sie erst für natürliche Bäche.
Gemessen an der Menge Wasser die hier fließt kann man sich gut vorstellen, warum es trotz anhaltender Hitze doch sehr grün in den Bergen ist.

Mallorca doesn’t have any natural lakes and rivers, apart from two large drinking water reservoirs and torrents (Torrentes), which discharge rainwater into the sea. The torrents are usually dry or swampy and provide habitat for a rich flora and fauna, but when it rains they are filled and can become quite impressive depending on the width. Sometimes they flow in a natural bed, sometimes led, I passed some of them and considered them to be natural brooks.
Considering the amount of water that flows here, one can well imagine why it is very green in the mountains despite the persistent heat.

Torrentes.jpg
Torrentes (2).jpg
Torrentes 4.jpg

Die Serra de Tramuntana ist weitestgehend noch vom Massentourismus verschont geblieben. Man findet noch sehr viel unberührte Natur und ursprüngliche, wilde Vegetation. 2011 wurde die Region sogar von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Wilde Vegetation war tatsächlich häufig an der Tagesordnung, selbst auf „ausgewiesenen Wanderwegen“ war der Weg oft nicht leicht auszumachen, da dieser von Gräsern überwuchert wurde, über kahle Felsen führte oder ein umgestürzter Baum einen Umweg erforderte. Häufig wurde aus dem Wandern eher ein klettern, aber es war jeden Schritt wert.

The Serra de Tramuntana is still largely spared from mass tourism. There is still a lot of untouched nature and wild vegetation. In 2011, the region was even declared a World Heritage Site by UNESCO. In fact, wild vegetation was very well present, even on "marked hiking trails" the path was often difficult to spot, as it was overgrown with grass, over bare rocks or a fallen tree required a detour. Sometimes hiking became more of a climb, but it was worth every step.

Herausforderung.jpg

Herausforderung (3).jpg

Herausforderung (4).jpg

Herausforderung (6).jpg

Herausforderung (7).jpg

Der findige Wanderer hat jedoch so seine Methoden und hilft man sich halt gegenseitig. Wenn der Weg, nicht ausreichend gekennzeichnet ist, baut man ein paar Steinchen auf (nach dem Vorbild des Jakobswegs) und schon lässt sich der Pfad auch von weitem erkennen, zumindest die ungefähre Lage. Trotzdem würde ich niemandem raten das ohne GPS zu machen, zum Glück ist der Handyempfang überall sehr gut und ein Smartphone App erfüllt ihren Zweck.

However, clever hikers found a way to help each other. If the path is not sufficiently marked, you build a few stones (following the example of the Way of St. James) and you can see the path from a distance, at least the approximate location. Nevertheless I wouldn't advise anyone to do this without GPS, fortunately the mobile phone reception is very good everywhere and a proper Smartphone App is sufficient for navigation.

Wegkennzeichnung.jpg

Diese schwierigeren und auch nicht ganz ungefährlichen Wege lohnen sich aber durchaus. Man hatte dort seine Ruhe, denn gewandert wird hier viel und je besser ausgebaut der Weg ist, desto mehr Leute kommen einem entgegen. Es ist wie ein kleines Abenteuer und beschert einem teilweise atemberaubende Ausblicke.

These more difficult and also not completely harmless ways are anyhow worthwhile. It’s quite, since most of the hikers walk on well marked and developed paths. It's like a little adventure and offers some breathtaking views.

Aussicht Herausforderung (5).jpg

Aussicht Herausforderung.jpg

Aussicht (2).jpg

GR 221

Die meisten Wanderwege führen dann früher oder später wieder auf den GR 221 (Gran Recorregut 221), zumindest war so mein Eindruck. Der Wanderweg der zumindest rund um Sollér gut ausgebaut ist und mit vielen Markierungen und Schildern versehen, führt von Port d‘Andratx im Osten nach Pollença im Westen.
Dabei hat er viele Ausläufer die in die umliegenden Orte führen und ist damit in keinster Weise auf nur eine klar definierte Route beschränkt.
Auch scheint die Rechtslage hier in einigen Teilen noch nicht geklärt, da häufig Privatgelände durchquert wird. Nicht selten läuft man zwischen zwei Zäunen durch die den Weg von den umliegenden Feldern abgrenzen.

GR 221

Sooner or later most of the hiking trails lead back to the GR 221 (Gran Recorregut 221), at least that was my impression. The hiking trail around Sollér is well developed and has a lot of markings and signs. It leads from Port d'Andratx in the east to Pollença in the west.
It has many foothills that lead to the surrounding villages and is therefore in no way limited to only one clearly defined route.
Also, the legal situation here in some parts does not seem to be clarified yet, as often private areas are crossed. It is not uncommon to walk between two fences that separate the path from the surrounding fields.

Gr 221.jpg

Weg zwischen Zäunen.jpg

Port de Sollér

Insgesamt gibt es 53 Gemeinden auf Mallorca von denen 13 in der Serra de Tramuntana liegen.
Unser Hotel war in Port de Sollér in der Gemeinde Sollér, was ziemlich mittig an der Küste liegt und als Ausgangsbasis für diverse Tageswanderungen in verschiedene Richtungen diente.

Port de Sollér ist die Hafenstadt von Sollér und vermutlich auch der Ort mit den meisten Touristen, was nicht sehr erstaunlich ist, denn er bietet eine perfekte Kombination aus Badebucht und Berglage.
Man trifft hier den typischen Badeurlauber, der seinen Tag am Strand verlebt und sich in der Sonne krebsrot braten lässt, aber auch den Individualtouristen, der auf seiner Mehrtagestour mit großem Rucksack, Schlafsack und Zelt durchkommt um seine Vorräte aufzufüllen.
Die vertretenen Nationalitäten sind zahlreich und die Masse der Menschen bunt, tags und nachts spazieren Leute über die Promenade und sitzen in den vielen Cafés, Bars und Restaurants, aber es ist deutlich ruhiger als in den Party-Hochburgen.

Port de Sollér

There are 53 municipalities in Mallorca and 13 of them are located in the Serra de Tramuntana.
Our hotel was in Port de Sollér in the municipality of Sollér, which is located quite centrally at the coast and was our starting point for various day hikes in different directions.

Port de Sollér is the port city of Sollér and probably also the place with the most tourists, which is not very surprising, as it offers a perfect combination of bathing bay and mountain location.
Here, one meets the typical bather tourist , who spends his day on the beach and gets a cancer red roast in the sun, but also the individual tourist who’s on his multi-day tour only passing by with a big backpack, sleeping bag and tent in order to replenish his supplies.
The represented nationalities are numerous and the masses of people are colourful, during the day and at night people walk along the promenade and sit in the many cafés, bars and restaurants, but it is clearly quieter than in the party strongholds.

Hafen bei Nacht 2.jpg

Sollér

Eine der ersten Wanderungen führte uns nach Sollér, den Hauptort der Gemeinde. Über die Straße nur 4 km vom Hafen entfernt, liegt es in einem großen Tal, doch der Fußweg dahin führt durch das Gebirge, somit wird die Wanderung deutlich länger, als man es vom Flachland gewohnt ist.
Des Weiteren wird das Vorankommen deutlich dadurch verzögert, dass ich immer wieder anhalte um die Landschaft in Fotos festzuhalten. ;-)

Sollér

One of the first hikes led us to Sollér, the capital of the municipality. It is located in a large valley, only 4 km from the port by road, but the footpath leads through the mountains, so the hike is much longer than one is used to from the flat country.
Furthermore, the progress is clearly delayed by the fact that I stop again and again to capture the landscape in photos. ;-)

Weg nach Soller (5).jpg

Weg nach Soller (4).jpg

Weg nach Soller (3).jpg

Aussicht nach Soller.jpg

Aussicht nach Soller (2).jpg

Die knapp 15000 Einwohner der Region leben zum größten Teil in den beiden Orten Sollér (ungefähr 8000 Einwohner) und Port de Sollér (etwas weniger als 3000 Einwohner). Einfacher als die Strecke zwischen den beiden Orten wandernd zurückzulegen geht es mit dem Auto, Bus oder der Bahn. Der “rote Blitz” ist eine historische Kleinbahn, die trotz ihres Namens, mit bestechender Langsamkeit zwischen Sollér und Palma verkehrt.
Ich bin selbst nicht mit der Bahn gefahren, denn es erschien mir deutlich spaßiger, sich die Bahn von außen anzusehen, als in ihrem überfüllten Innenraum zu sitzen.

The almost 15000 inhabitants of the region live mostly in the two towns of Sollér (about 8000 inhabitants) and Port de Sollér (a little less than 3000 inhabitants). It is easier to travel by car, bus or train than it is to walk between the two places. The "red lightning bolt" is a historical small train that, despite its name, runs between Sollér and Palma, much slower than you’d expect by it’s name.
I didn't take the train myself, because it seemed much more fun to look at the train from the outside than to sit in its crowded interior.

roter Blitz.jpg
oter Blitz 2.jpg

In Sollér selbst prägen viele kleine Gassen und urige Patrizierhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert das Stadtbild. Weiter gehört die Kirche Sant Bartomeu und auch das angrenzende Bankgebäude, welches von Joan Rubió i Bellever, einem Schüler Gaudis, entworfen wurde, zu den örtlichen Sehenswürdigkeiten.
Der Ort ist sicher einen Besuch wert und es gibt dort sicher noch einiges mehr zu entdecken.

In Sollér itself, the townscape is characterised by many small alleys and rustic patrician houses from the 17th and 18th centuries. The church Sant Bartomeu and the adjacent bank building, which was designed by Joan Rubió i Bellever, a pupil of Gaudi, belong to the local sights.
The place is certainly worth a visit and there is much more to discover.

Gasse Soller.jpg

Gasse Soller (2).jpg

Gasse Soller (3).jpg

Türklopfer Soller.jpg

Villa Soller.jpg

Kirche.jpg

Fornalutx

Im Nordwesten von Sollér liegt die Gemeinde Fornalutx.
Ein Tageswanderung führte auch hierher, schließlich gilt der Ort als besonders schön und hat dafür bereits zwei Preise gewonnen.
Es ist auch der einzige Ort der Insel, an dem noch das traditionelle Stieropfer gefeiert wird, ein Umstand der den Ort etwas weniger ansprechend erscheinen lässt.
Die Vorstellung, dass ein Tier geschmückt durch diese schönen Gassen getrieben wird um am Ende geschlachtet zu werden, behagt mir nicht.
Dennoch war der Hin- und Rückweg malerisch schön, so wie auch der Ort selbst.

Fornalutx

In the northwest of Sollér lies the municipality of Fornalutx.
A day hike also led here, after all, the place is considered to be particularly beautiful and has already won two prizes for it.
It is also the only place of the island where the traditional bull sacrifice is still celebrated, a circumstance that makes the place a little less appealing.
I do not like the idea that an animal adorned is driven through these beautiful alleys to be slaughtered at the end.
Nevertheless, the way there and back was picturesquely beautiful, as was the place itself.

Wegnach Fornalutx.jpg

Gasse Fornalutx (2).jpg

Gasse Fornalutx.jpg

Gasse Fornalutx (3).jpg

Fornalutx.jpg

Gipfelsturm mit Hindernissen

Wie schon beim GR 221 erwähnt, führt so ein Wanderweg auch schon mal durch Privatgelände, was nicht jeder Mallorquiner zu mögen scheint. Und so endet eine Wanderung auch mal vor einem verschlossenen Tor, wo früher noch ein Wanderweg herführte.
Das Wandern in der Serra de Tramuntana ist absolut empfehlenswert, aber man sollte vorher unbedingt die Begehbarkeit der Wege sicherstellen, sonst endet die Reise eben vor einem Tor.

Summit attempt with obstacles

As already mentioned with the GR 221, such a hiking trail also leads through private areas, which not every Mallorcan seems to like. And so a hike sometimes ends in front of a closed gate, where a hiking trail used to be.
The hiking in the Serra de Tramuntana is absolutely recommendable, but you should first make sure that the paths are walkable, otherwise the trip ends in front of a gate.

Ende.jpg


Share this post

Post Location

Written by


1259
Comments

Die Sehnsucht nach dem Urlaub ist das schlimmste. Man möchte schnell wieder zurück auf die Insel.


0
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

Ich hätte direkt dableiben können. ;-)
Leider ist es immer so schnell vorbei und der nächste Urlaub lässt auf sich warten.


0

I only been on Mallorca when I was 12 years old … now we live in Valencia Spain and I can't believe we haven't taken the ferry over for another visit. After seeing your post: WE HAVE TO GO!!!


0
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

I know that feeling very well, I wasn’t there for over 20 years.
If you live that close, you definitely have to go.
🙂 Thank you.


0

Congratulations! Your high-quality travel content was selected by @travelfeed curator @for91days and earned you a reward, in form of an upvote and a resteem. Your work really stands out! Your article now has a chance to get featured under the appropriate daily topic on our TravelFeed blog.
Thank you for being part of the TravelFeed community!

Thanks for posting through TravelFeed.io! You have received a larger upvote from us. We hope to see you soon on TravelFeed.io!
Posting through TravelFeed.io also makes your post eligible to participate our Steemfest ticket giveaway. Please check the post for instructions on how to participate. If you already opted in before September 12th, please double-check that you are opted in since we had some problems with opt-ins not being recorded in the beginning!
Also, you can participate in the travel writing contest by @invisusmundi where you can earn up to 100 STEEM! Read the contest announcement for more information on how to participate.

We are continuously working on improving TravelFeed, recently we introduced EasySignUp and EasyLogin, our first step to make TravelFeed ready for mass adoption.


Learn more about TravelFeed by clicking on the banner above and join our community on Discord.


0
oheyo
Kristina Q. @oheyoSeptember 2019

Beautiful photo story! Mallorca's in my list of top 5 places I want to visit in Europe. 😍


0
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

Thank you for your comment. I’m curious, what are the other 4 places on your list?


10
oheyo
Kristina Q. @oheyoSeptember 2019

oh jeez, my bad - I replied to my own comment instead of to your reply! 😅


0
oheyo
Kristina Q. @oheyoSeptember 2019

Oh man, as someone who's never been to Europe, my entire list is mostly touristy as heck! Don't judge! LOL

In no particular order:

  • Mallorca
  • Dubrovnik
  • Barcelona
  • London
  • Paris

4
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

I haven‘t been to Dubrovnik, but visited all other places on you list, Barcelona is my personal favorite.
Croatia is also on my wish list. :-)


0
feuerelfe
feuerelfe @feuerelfeSeptember 2019

danke das du uns teilhaben lässt...hammer post-klasse geschrieben..lg dir


0
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

Ich danke dir. Habe das sehr gerne geteilt. :-)


0
haegar85
Hägar @haegar85September 2019

Was für schöne Bilder. Der Wahnsinn!


0
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

Vielen Dank. Und freut mich das du dir den Post angeguckt hast. ;-)


0

This is such a wonderful sight to behold.


0
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

Thank you for your feedback, much appreciated.


0

I have a friend who lived in Mallorca and I've learned more about it from this post than from my friend! Really appreciate the translation because I'm beginner in German so your effort goes a really long way.


0
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

I think that’s pretty normal. I tend to read and learn more about the places I’m traveling to than about the area I live in, but I intend to change this. So perhaps you’ll soon read a post about my hometown or so.

Most of my posts are bilingual, if this helps, you’re very welcome. :-)


0

Hammer Post - Respekt!


0
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

Vielen, lieben Dank. :-) Das macht mich ja ganz verlegen. Ich hatte eine schöne Zeit und wollte das gerne teilen.


0
jzn
jzn @jznSeptember 2019

This post has been manually curated by PhotoStream: The Photography Tribe!

banner 1.jpg

Congratulations, keep up the great work!

Join Photostreem DISCORD


0
ivyfit
ivyfit @ivyfitSeptember 2019

Thank you for the support.


0