Taipei: Longshan Temple // Taipeh: Longshan-Tempel

vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018 · 4 min read
Where the Gods live

The Longshan Temple is located in Wanhua, the oldest settlement in Taipei. In its 280-year history it was heavily destroyed by catastrophes such as a massive earthquake, typhoons or the bombardment in the Second World War and everytime it was rebuilt again.

Wo die Götter wohnen

In Wanhua, der ältesten Siedlung in Taipeh, liegt der Longshan-Tempel. In seiner 280-jährigen Geschichte wurde er durch Katastrophen wie Erdbeben, Taifune oder die Bombardierung im Zweiten Weltkrieg schwer zerstört und jedesmal wieder aufgebaut.

w5zmn6sah3.jpg

The temple is famous for its incredibly detailed wood carvings, stonemasonry and bronze works.

Der Tempel ist berühmt für seine detaillierten Holzschnitzereien, sowie die Steinmetz- und Bronzearbeiten.

7a7k7oboor.jpg

gvd9wo2irh.jpg

p547ye5lnf.jpg

5am37rehzd.jpg

jh2jsxpxc3.jpg

Also the inscriptions on the walls and columns are worth seeing because of the calligraphic design.

Auch die Inschriften an den Wänden und Säulen sind aufgrund der kalligrafischen Gestaltung sehenswert.

w7d6esz3xk.jpg

vmpdcrj5gz.jpg

According to tradition, one enters the temple through the right side entrance (dragon) and leaves it through the left exit (tiger). The three halls are separated by courtyards. In the first courtyard there is the bell tower on one side and the drum tower on the other. The bells are rung in the morning and the drums are struck in the evening to remind the faithful to recite the sutras and perform the ceremonies.

Der Überlieferung nach betritt man den Tempel durch den rechten Nebeneingang (Drache) und verlässt ihn durch den linken Ausgang (Tiger). Die drei Hallen werden durch Höfe voneinander getrennt. Im ersten Hof gibt es auf der einen Seite den Glockenturm und auf der anderen Seite den Trommelturm. Die Glocken werden am Morgen geläutet und die Trommeln am Abend geschlagen, um die Gläubigen an das Rezitieren der Sutras und die Durchführung der Zeremonien zu erinnern.

6308nm2nec.jpg

wur01c5ggh.jpg

The temple enshrines Gods from the three Doctrins: Buddism, Daoism and Confucianism. Originally the temple was dedicated to Guanyin, the goddess of mercyfulness.

Im Tempel werden Götter aus dem Buddhismus, dem Taoismus und dem Konfuzianismus verehrt. Ursprünglich war der Tempel Guanyin, der Göttin der Barmherzigkeit, gewidmet.

biyzzbuo7i.jpg

Today, about more than hundred different deities are enshrined in the temple. In almost every situation in life a deity can be called upon for help. Before an examination, a prayer to Wenchang Wan, the god of culture and literature, is recommended. The goddess Zhu Sheng Niang Niang is responsible for child blessings. It is quite funny, that there is also a god of war, who is at the same time the patron saint of the police and the gangsters.

Heute werden hier über hundert verschiedenen Gottheiten verehrt. In nahezu jeder Lebenslage kann eine Gottheit um Beistand angerufen werden. Vor einer Prüfung empfiehlt sich ein Gebet zu Wenchang Wan, dem Gott der Kultur und Literatur, für Kindersegen ist die Göttin Zhu Sheng Niang Niang zuständig. Originellerweise gibt es auch einen Kriegsgott, der gleichzeitig als Schutzpatron der Polizei und der Gangster fungiert.

o4kz0uv0vn.jpg

The incense sticks lit by the believers are to attract the attention of the gods to answer their prayers. On the altar flowers, fruits, vegetables, sweets or drinks are offered to the gods.

Die Räucherstäbchen, die von den Gläubigen entzündet werden, sollen die Aufmerksamkeit der Götter erregen, damit die Gebete erhört werden. Auf dem Altar werden den Gottheiten Blumen, Früchte, Gemüse, Süßigkeiten oder Getränke dargebracht.

66r63flc8r.jpg

bwwgd1cxzk.jpg

aaa929bmw4.jpg

The gods can also be asked for advice on important decisions. For this, two red, crescent-shaped wood pieces, flat on one side and arched on the other, are thrown into the air. A flat side pointing upwards and a curved side pointing upwards is considered a "yes" to the question asked.

Die Götter können bei wichtigen Entscheidungen auch um Rat gebeten werden. Dafür wirft man zwei rote, halbmondförmige Hölzer, die auf der einen Seite flach und auf der anderen gewölbt sind, in die Luft. Eine nach oben zeigende flache und eine nach oben zeigende gewölbte Seite gilt als ein "Ja" auf die gestellte Frage.

75q6c2oq5z.jpg

The back hall was built by Taiwanese merchants at the end of the 18th century. Here the Taoist deity Mazu has its altar. The two stone columns are unusual, because mainly human figures are engraved.

Die hintere Halle wurde von taiwanesischen Händlern Ende des 18. Jahrhunderts errichtet. Hier hat die taoistische Gottheit Masu ihren Altar. Die beiden Steinsäulen sind ungewöhnlich, da vor allem menschliche Figuren eingemeißelt sind.

xfjnkue666.jpg

f01p14o0i7.jpg

dq0sbdwlpc.jpg

After visiting the temple, you can visit the nearby Kräutergasse, where you can enjoy a cup of Olong tea and let the various impression take effect.

Nach dem Besuch des Tempels empfiehlt sich der Besuch der nahe gelegenen Kräutergasse, wo man bei einer Tasse Olong-Tee die vielen Eindrücke nachwirken lassen kann.

4usb8l3zns.jpg

Finally I show some video scenes from the Longshan temple to bring you closer to the atmosphere.

Abschließend zeige ich noch einige Videoszenen aus dem Longshan-Tempel, um euch die Atmosphäre etwas näher zu bringen.



Share this post

Post Location

Written by


1286
Comments
double-u
double-u @double-uOctober 2018

Wow! Ein toller Bericht mit tollen Bildern!

Vielen Dank!


15
vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018

Vielen Dank lieber @double-u :-)


2
roused
Roused @rousedOctober 2018

What a wonderful post, you made it seem like you've lived in Taiwan for many years. The photography is wonderful.

Also I was happy to see a "certain" symbol used for it's original purpose. The art is very appealing, and no doubt you could go back many times and always discover new details.

I really enjoyed it!


7
vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018

Thank you Roused! We are lucky to know some locals who show us around and give us interesting background information.

You are right. The symbol you mentioned can often be seen here in its original meaning especially in Buddhist temples. The art is really extraordinary, completely different than in our churches. Maybe a whole human life is not enough to find every detail and understand the meaning behind it.


8

Hey toll dass deine Reise angefangen hat :) tolle Bilder! Wünsche dir noch viel Spaß :) pass auf dich auf


2
vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018

Danke für deinen lieben Kommentar :-)


0
w74
Wolfram L. @w74October 2018

Hallo Anna,

auf jeden Fall sieht das, was den Göttern dargebracht wird um einiges besser aus, als das, was du bei uns in dem einen oder anderen Restaurant dargeboten bekommst.
Die halbmondförmigen Hölzer müssen unbedingt ein Bestandteil unserer Kultur werden! Insbesondere auf dem Standesamt: Wie, einfach so Ja sagen? Zuerst wird mal ein Hölzchen in die Luft geschleudert.
Das bringt Laune unter der Hochzeitsgesellschaft!

Ich bin gespannt auf noch mehr solcher Rituale, die unser Leben hier bereichern könnten.

Liebe Grüße
Wolfram


2
vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018

Hallo Wolfram,

Aberglaube und 21. Jahrhundert widersprechen sich nicht in diesem Land. Ich war überrascht, viele junge Leute im Tempel zu sehen, die diese Klötze in die Luft geworfen haben. Lustig war zu beobachten, dass dieses Ritual so oft durchgeführt wurde, bis offensichtlich das Ergebnis gepasst hat.

Es gibt noch viele andere, in unseren Augen, kuriose Rituale. Wäre ausreichend Stoff für einen eigenen Beitrag ;-)

Liebe Grüße aus Kaohsiung, einer Küstenstadt im Südwesten von Taiwan,
Anna


10
w74
Wolfram L. @w74October 2018

Mich würde ja brennend das Gesicht des Bräutigams bei uns im Standesamt interessieren, wenn seine Auserwählte kurz vor dem Jawort sagt:
"Lass uns mal das Hölzlein werfen. Dann sehen wir, wie es weiter geht."
Das ist Futter für eine spannende Kurzgeschichte, ein unterhaltsamer Roman oder ein Film um kurz nach acht mit Unterhaltungswert.


2
steef-05
Stephan @steef-05October 2018

The level of detail on such temles is always extraordinary. Love it. Thanks for the share.


2
vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018

Thank you for leaving a comment :)


0

The lantern at the end is my favorite shot - so much detail!


2
vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018

It's also my favorite. The best at the end ;)


0

Awesome blog - good effort on making it dual language. Must be time consuming, but thanks for the effort.


2
vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018

Thanks for taking the time to read my article :)


0

Diese Tempel haben wirklich eine anziehende Wirkung. Waren gestern selbst wieder in einem. Tolle Bilder und informativer Bericht. 👍


2
vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018

Die Tempel sind wirklich faszinierend, eine völlig andere Welt. Auch die damit verbundene Kultur ist für mich sehr interessant. Jetzt muss ich mir gleich euren neuesten Tempel-Bericht ansehen :-)


0

Wow! every detail of the temple is fantastic.
Thank you for allowing us to know through your writing and photos this place full of so many peculiarities.


2
vieanna
vieanna @vieannaOctober 2018

Thank you for stopping by and your comment :)


0

Congratulations! Your high-quality travel content was selected by @travelfeed curator @fordays and earned you a reward, in form of a 100% upvote and a resteem. Your work really stands out! Your article now has a chance to get featured under the appropriate daily topic on our TravelFeed blog.
Thank you for being part of the TravelFeed community!

TravelFeed
TravelFeed

Learn more about our travel project on Steemit by clicking on the banner above and join our community on Discord


1